Elke Fink

Bild von Elke Fink

Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg

  • E-Mail:
  • Telefon: 0911 5302 529
  • Fax: 0911 5302 715
  • Raum: 2.028
  • Homepage: http://www.grundschulforschung.phil.uni-erlangen.de/index.shtml

Offizielle Sprechzeiten

Nach Vereinbarung, Raum 2.028

Raum kann sich ändern, Feriensprechstunde siehe Homepage Startseite unter "Aktuelles"

Weitere Informationen

Lehrveranstaltungen

  • Alle / Analyse und Planung von Unterrichtsabläufen (Begleitseminar zum Praktikum) (Wintersemester 2017/2018)

    • Mittelseminar (MS), 2 SWS, Schein
    • Im Seminar werden die Grundlagen zur Analyse und Planung von Unterrichtsabläufen vermittelt, wie sie für das zusätzliche studienbegleitende Grundschulpraktikum gefordert werden. *Das Seminar ist Pflicht für alle Studierenden, die das Praktikum besuchen*(2 Blockveranstaltungen und alle 14 Tage eine Seminarveranstaltung).
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, großer Hörsaal (310), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.041
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Theatersaal, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, Raum 00.401
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.029
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.033
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.014
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.012
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.014
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 00.014
      • 22.11.2017, 8:00 - 13:00 Uhr, Seminarraum Sport an der Regensburger Str (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.205
      • 14:00 - 15:30 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
      • 14:00 - 15:30 Uhr, großer Hörsaal (310), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.041
      • 14:00 - 15:30 Uhr, großer Hörsaal (230), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.042
      • 14:00 - 15:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.047
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.047
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.014
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.121
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (50), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.038
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.012
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.014
      • 11.10.2017, 14:00 - 17:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.031

      Verlosung der Plätze am 21.09.17 um 10:00 Uhr
    • LPO neu: GSP 1+2 (nur Praktikum)
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.
      Erwartet wird die regelmäßige, aktive Teilnahme am Seminar
      Zusätzliche Informationen: Die Anmeldung zum Praktikum findet vorab im Praktikumsamt statt. Bitte beachten Sie die Aushänge am Praktikumsamt. Die Verlosung der Praktikumsschulen findet am 21.9.2017 im Hörsaal statt. Der 1. Blocktag wird am 11.10.2017 abgehalten. Genaue Raumangaben werden in der 1. Blockveranstaltung im Hörsaal bekannt gegeben.
      Leistungsnachweis: Hausarbeit Termin
    • GSP 3; KC: b,f; LPO alt: Schein; LPO neu: bestanden
  • Fink/ Mit Kindern an Alltagsfragen forschen - die Natur fragwürdig machen. Die naturwissenschaftlich - technisch geprägte Lebenswelt der Kinder als Unterrichtsgegenstand. (Wintersemester 2017/2018)

    • Mittelseminar (MS), 2 SWS, Schein
    • Woher weiß der Wecker, wann er klingeln muss? Warum schäumt meine Zahncreme? Warum dampft mein Tee, wenn er heiß ist? Kinder sind von vielfältigen naturwissenschaftlichen Phänomenen in ihrem Alltag umgeben und sind von Natur aus neugierig. Wie kann aus der Neugier der Kinder Wissen werden? Was heißt naturwissenschaftliches Denken und ab wann kann es angeregt und angeleitet werden, sodass tragfähige Konzepte behutsam entwickelt werden können? Im Seminar gehen wir der Frage nach, welche Voraussetzungen greifen müssen, damit Kinder an naturwissenschaftlich-technische Sachverhalte in ihrem Alltag unbefangen und gewinnbringend herangehen. Das Konzept des „Haus der kleinen Forscher" gibt dazu vielfältige Anregungen und hat vor allem auch den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule im Blick. Ein konstruktivistischer Lernbegriff sowie ein Überblick über Phänomenkreise und Konzepte der Schüler stehen dabei im Fokus. Auf diesen Grundlagen werden exemplarisch praktische Umsetzungsmöglichkeiten zu einigen chemischen, physikalischen und technischen Inhaltsbereichen des Lehrplanes im Seminar erarbeitet. Dabei steht die Frage nach gutem Sachunterricht und der durchdachten Gestaltung von Lernumgebungen, mit dem Schwerpunkt der Durchführung von Experimenten, im Vordergrund. Im Seminar werden Inhalte auch praktisch erprobt, theoretisch verknüpft und in Sequenzplanungen in unterrichtliche Umsetzungsmöglichkeiten eingebettet.
    • 11:30 - 13:00 Uhr, Seminarraum Sport an der Regensburger Str (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.205
    • LPO neu: SU 1
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.
      Erwartet wird die regelmäßige, aktive Teilnahme am Seminar.
      Prüfungsleistung: Erstellen eines Portfolios zu den Inhalten des Seminars.
      Abgabetermin: 23.01.2018
    • SU 2; KC: b,d,e; LPO alt: Schein; LPO neu: benotet
  • Fink / Fortbildung Technik Regierung und Haus der kleinen Forscher Teil1 / Lernwerkstatt (Sommersemester 2017)

    • Sonstige Lehrveranstaltung (SL), Schein
    • 07.03.2017, 12:00 - 19:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
  • Fink / Fortbildung Technik Regierung und Haus der kleinen Forscher Teil 2/ Lernwerkstatt (Sommersemester 2017)

    • Sonstige Lehrveranstaltung (SL), Schein
    • 11.05.2017, 12:00 - 19:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
  • Fink / Fortbildung Schulamt Nürnberg kompetenzorientierter HSU / Lernwerkstatt (Sommersemester 2017)

    • Sonstige Lehrveranstaltung (SL), Schein
    • 05.04.2017, 12:00 - 17:30 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
  • Fink / Proseminar zur Vertiefung der Vorlesungen „Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts und des Schriftspracherwerbs" (Sommersemester 2017)

    • Proseminar (PS), 2 SWS, Schein
    • Das Proseminar vertieft folgende Schwerpunkte: *Didaktik des Sachunterrichts* - Den Bildungswert des Sachunterrichts beurteilen: Bildung grundlegen – Aufgaben und Ziele des Sachunterrichts - Allgemeine Grundlagen: Konstruktivistisches Verständnis von Lernen - Grundlegende Aufgaben bei der Auswahl und Strukturierung von Inhalten des Sachunterrichts erfassen: Didaktische Netze - Die Entwicklung von Wissen, Können, Verstehen, Interesse und Haltungen unter Berücksichtigung der Lernvoraussetzungen - Unterrichtseinheiten auf Basis dieser Inhalte exemplarisch planen, reflektieren und bewerten *Didaktik des Schriftspracherwerbs* - Bezugswissenschaftliche Grundlagen des Schriftspracherwerbs kennen: psychologische Grundlagen, Ansätze möglicher Förderung – Entwicklungsmodelle - Methoden und Konzepte für den Erstlese- und Erstschreibunterricht kennen und kriterienbezogen beurteilen: historische und aktuelle Methoden kennen und beurteilen - Ausgewählte Beispiele für historische Methoden - Schriftsprachliche Lernvoraussetzungen diagnostizieren: Der Rundgang durch Hörhausen als Diagnoseinstrument für phonologische Bewusstheit - Schriftsprachliche Lernsituationen exemplarisch planen, reflektieren und einschätzen: spezifische Medien und Materialien analysieren und beurteilen – Kriterien zur Analyse von Fibeln - Die Schüler aufgrund ihrer Lernvoraussetzungen beraten und fördern/ Schriftsprachliche Lernsituationen exemplarisch planen, reflektieren und einschätzen: Unterrichtseinheiten unter Berücksichtigung der Heterogenität der Kinder analysieren und reflektieren
    • 9:45 - 11:15 Uhr, Theatersaal, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, Raum 00.401
    • Voraussetzung für das Seminar ist die regelmäßige, aktive Teilnahme.
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.

      Leistungsnachweis erfolgt durch zwei Klausuren mit den Inhalten der jeweiligen Vorlesung und des dazugehörigen Proseminars. Das Proseminar zu den Vorlesungen richtet sich an Studierende im ersten Studienjahr, die nach neuer LPO im modularisierten Studiengang studieren, die Klausur ist für alle verpflichtend. Im Proseminar werden zweiwöchentlich ausgewählte Inhalte der Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts" vertieft. In der jeweils anderen Woche findet zur gleichen Zeit das vertiefende Proseminar zur Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Schriftspracherwerbs" statt.
      Am Ende des Semesters finden zwei Klausuren statt, die das Wissen der Vorlesung mit dem dazugehörigen Proseminar abprüfen. Mit dem Bestehen dieser Klausuren ist der Leistungsnachweis für das Einführungsmodul Sachunterricht 1 und das Einführungsmodul Schriftspracherwerb 1 erbracht.
      Sie werden in die Proseminare nach folgendem Modus eingeteilt: Alle Studierenden erfahren die Einteilung am Ende des Wintersemesters 2016/17 über den StudOn-Verteiler der Vorlesung Einführung in die Grundschulpädagogik. Sollten Sie nicht bis zum Ende des Wintersemesters informiert worden sein, setzen Sie sich bitte mit Herrn Dr. Günter Renner in Verbindung (guenter.renner@fau.de). Tauschmöglichkeiten im Rahmen einer offiziellen Tauschbörse werden auf StudOn (• 1. Phil • 1.7 Pädagogik • Institut für Grundschulforschung • Tauschbörse Proseminare) angeboten und finden am Ende der ersten Vorlesung Schriftspracherwerbs statt.

      Klausurtermine:

      Didaktik des Schriftspracherwerbs:
      • Klausur Termin: Siehe Vorlesung Prof. Martschinke
      • Nachhol-Klausur: Siehe Vorlesung Prof. Martschinke

      Didaktik des Sachunterrichts:
      • Klausur Termin: Siehe Vorlesung Prof. Kopp
      • Nachhol-Klausur: Siehe Vorlesung Prof. Kopp

      Informieren Sie sich auch gerne auf unserer Homepage!

      Das Proseminar beginnt in der ersten Vorlesungswoche.

    • SU1 bzw. SSE1; KC: a-e; LPO neu: benotet
  • Kirschhock / Sammelsprechstunde (Sommersemester 2017)

    • Sonstige Lehrveranstaltung (SL), Schein
    • 04.10.2017, 13:00 - 14:00 Uhr, großer Hörsaal (310), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.041
  • Fink / Proseminar zur Vorlesung "Einführung in die Grundschulpädagogik" Die 9:45-11:15 (Wintersemester 2017/2018)

    • Proseminar (PS), 2 SWS, Schein
    • Im Proseminar werden ausgewählte Inhalte der Vorlesung vertieft.
    • 9:45 - 11:15 Uhr, Seminarraum Sport an der Regensburger Str (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.205
      Das Proseminar beginnt in der 2. Vorlesungswoche!
    • GOP-fähig ist das gesamte Modul 1 + 2 von GSP, SU und SSE.
      Prüfungsleistung: Klausur zu den Inhalten der Vorlesung und des Proseminares.
      Klausurtermin:
      Nachholklausur:

      Liebe Studierende, wir freuen uns, dass Sie sich für das Studium "Lehramt an Grundschulen" entschieden haben und begrüßen Sie herzlich an den beiden Lehrstühlen für Grundschulpädagogik und -didaktik I und II an der Universität Erlangen-Nürnberg.
      Was müssen Sie im ersten Semester bei uns belegen?
      Vorlesung: Einführung in die Grundschulpädagogik Dienstag 11.30 - 13.00 Uhr in der Aula
      Die Vorlesung beginnt in der ersten Vorlesungswoche.
      dazu ein
      Proseminar zur Vorlesung "Einführung in die Grundschulpädagogik"
      Die Proseminare beginnen in der zweiten Vorlesungswoche.
      Damit Sie frühzeitig Ihren Stundenplan erstellen können, verteilen wir Sie bereits vor dem Semesterbeginn auf die verschiedenen Proseminare. Sie werden nach Ihrem Familiennamen den Proseminaren zugeordnet.
      Unter studon finden Sie ca. 1 Woche vor Semesterbeginn die Seminareinteilung für die Proseminare: 1. Phil » 1.7 Pädagogik » Institut für Grundschulforschung » GSP I » Tauschbörse Proseminare.
      Sollte Ihr Name noch nicht auf der Liste erscheinen (weil Sie z.B. erst im Nachrückverfahren zugelassen wurden, in einem höheren Semester sind, beurlaubt waren oder das PS zum zweiten Mal belegen) müssen Sie sich nach Ihrem Familiennamen selbst der Liste alphabetisch zuzuordnen. Bitte lassen Sie sich dann in unserem Sekretariat bei Frau Deiters (Raum 2.012 – sonja.deiters@fau.de) mit Namen und Matrikelnummer in die Anwesenheitsliste eintragen.
      Bitte planen Sie die Termine der Vorlesung und Ihres Proseminars grundsätzlich fest in Ihren Stundenplan ein!
      In der ersten Vorlesung (Dienstag 11.30 – 13.00 Uhr) findet eine Tauschbörse statt.
      Sie können auch alternativ zur Tauschbörse vorab auf unserer virtuellen Lernplattform studon (www.studon.uni-erlangen.de) Kontakt mit andern Studierenden wegen eines möglichen Tausches aufnehmen. Treten Sie dazu mit Ihrer studon-id unter 1. Phil » 1.7 Pädagogik » Institut für Grundschulforschung » GSP I dem Kurs „Tauschbörse Proseminare" bei. Vereinbaren Sie hier einen Tausch. Geben Sie dann ein Tauschformular pro Tauschpaar bei Frau Deiters (Raum 2.012) ab oder schicken Sie dieses per Email an sonja.deiters@fau.de.
      Gehen Sie aber für Ihre Planung sicherheitshalber davon aus, dass es bei dem Ihnen zugeteilten Termin bleibt.
      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei bis zu 400 Studienanfängern im Sinne der Gleichbehandlung aller Studierenden keine Sonderregelungen für einzelne Studierende vornehmen können.
      Sie können die Vorlesung und das Proseminar auch im 3. Semester belegen, sollte es zu Überschneidungen mit Pflichtveranstaltungen aus anderen Bereichen kommen. Auch dann können Sie Ihr Studium noch in der Regelstudienzeit abschließen. Sie erhalten im 3. Semester sicher einen Platz, der in Ihren Stundenplan passt.
      Der Familienservice unserer Universität bietet Studierenden mit Kindern zusätzliche Hilfen an (z.B. Zuschüsse für Babysitter...), sollte es zu studienbedingten Problemen bei der Kinderbetreuung kommen. Genauere Informationen finden Sie unter: www.familienservice.uni-erlangen.de/studierende.shtml
      Wir wünschen Ihnen einen guten Semesterbeginn!
      Das Team der Nürnberger Grundschulpädagoginnen und Grundschulpädagogen

    • GSP 1; KC: a-e; LPO neu: benotet - Vorlesung und Proseminar: 4 ECTS;
  • Fink / Kompetenzorientiertes Arbeiten im Sachunterricht der Grundschule. Theoretische Grundlegung sowie praktische Anwendung durch Lehrbeispiele und Unterrichtsbesuch 2.015 (Wintersemester 2017/2018)

    • Mittelseminar (MS), 2 SWS, Schein
    • Erziehungs- und Bildungsauftrag der Grundschule ist es, den Schülern grundlegende Kompetenzen zu vermitteln: Selbstkompetenz, Sozialkompetenz, Sachkompetenz und schließlich: Methodenkompetenz. Durch aktives Handeln, eigene Produktivität, durch Erkunden, Erproben und Experimentieren sollen die Schüler sich selbst als kompetent erleben dürfen und zum selbständigen Lernen befähigt werden. Das „Lernen lernen" als lebenslanger Prozess gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dabei spielt das Ineinandergreifen von Methoden und Inhalten eine wichtige Rolle. Das Kompetenzstrukturmodell mit seinen prozessbezogenen Kompetenzen bietet die Grundlage eines kompetenzorientierten Sachunterrichts, der zum Ziel hat, Kinder in vielfältiger Hinsicht, orientiert an den Perspektiven des Sachunterrichts, handlungsfähig zu machen. Ziel des Unterrichts ist auch eine Methodenkompetenz, die den Fokus auf spezifische Denk- Arbeits- und Handlungsweisen der Fachbereiche innerhalb des Sachunterrichts legt und diese charakterisiert. Im Perspektivrahmen der GDSU finden inhaltliche und methodische Aspekte ihre Berücksichtigung. Wie kompetenzorientiertes Arbeiten eine basale Handlungs- und Sachkompetenz fördern kann, werden wir in diesem Seminar exemplarisch erarbeiten. Charakteristische Merkmale der Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen der Perspektiven, sowie der Blick auf differenzierende Maßnahmen angesichts unterschiedlicher Schüler-voraussetzungen und Fragen der Leistungsbeurteilung sind wichtige Aspekte. Dabei wird das „Tun" im Vordergrund stehen, da wir theoretische Grundlagen und Umsetzungen in Form von praxisorientierten Präsentationen und Einheiten gemeinsam gestalten. Ein Schulbesuch mit Lehrvorführung, sowie zahlreiche praktische Beispiele ermöglichen schließlich einen Einblick in die konkrete Einbettung des Themas in den Unterrichtsalltag.
      • 9:45 - 11:15 Uhr, Seminarraum Sport an der Regensburger Str (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.205
      • 10.11.2017, 9:00 Uhr - 11.11.2017, 17:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
      • 18.11.2017, 9:00 - 17:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
    • SU1; GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.
      Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse bei der Belegung von Blockseminaren, dass es zu keinen Überschneidungen mit Ihren fortlaufenden Seminaren kommt. Überschneidungen, die durch Ihre Seminarwahl bedingt sind, gelten als Fehlzeiten! Sie handeln hier in eigener Verantwortung."
    • SU 2, Blockseminar KC: b,d,e; LPO alt: Schein; LPO neu: bestanden
  • Fink / Fördern, Fordern und Leistung bewerten im HSU (Sommersemester 2017)

    • Mittelseminar (MS), 2 SWS, Schein
    • Angemessen fordern und individuell fördern sind grundlegende Ansprüche an einen reflektiert gestalteten Sachunterricht. Individuelle Lernvoraussetzungen hinsichtlich inhaltlicher, methodischer, sozialer und personaler Komponenten müssen dabei ebenso Beachtung finden, wie eine angemessene, gerechte und effektive Form der Dokumentation und Beurteilung von Lernergebnissen und –fortschritten. Lernschwierigkeiten bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit und verlangen nach gründlicher Analyse der Lernvoraussetzungen der Schüler auch im Hinblick auf die Anschlussfähigkeit der Bildungsprozesse. Die Gestaltung der Übergänge im sachunterrichtlichen Kontext lenkt den Blick verstärkt auf eine kompetenzorientierte Unterrichtsplanung und –gestaltung. Neue Formen der Leistungsfeststellung sollen in diesem Zusammenhang gemeinsam erarbeitet, weiterentwickelt und an konkreten sachunterrichtlichen Inhalten exemplarisch verortet werden.
        • 9:45 - 11:15 Uhr, Seminarraum Sport an der Regensburger Str (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.205
        • 10.11.2017, 9:00 Uhr - 11.11.2017, 17:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
        • 18.11.2017, 9:00 - 17:00 Uhr, Lernwerkstatt (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.015
      • 11:30 - 13:00 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 02.047
      • 11:30 - 13:00 Uhr, Theatersaal, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, Raum 00.401
    • LPO neu: SU 1
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE
      Studienleistung: Voraussetzung für das Seminar ist die regelmäßige, aktive Teilnahme. Begleitende Studienleistung ist die Übernahme kleiner Einheiten (Präsentationen) in der Seminargestaltung.
      Prüfungsleistung: Erstellen eines Portfolios zu den Inhalten des Seminares.
      Abgabetermin Portfolio: Dienstag, 04.07.2017
    • SU 2; KC: a, d, e; LPO alt: Schein; LPO neu: benotet